© Hoyoung Im


Dauer: 60 Minuten

Tickets: 15,- / 10,-

Gespielt am:

Mi 16.09.2020
Do 17.09.2020

Web: umzikssi.wixsite.com/2018

Restkarten: Wegen Corona haben wir eine sehr eingeschränkte Platzkapazität. Ob es noch Restkarten gibt erfragen Sie bitte unter theater@acud.de

Performer: Aseel Qupty, Giuliana Kolling, Hoyoung Im

Dramaturg: So Young Kim

Author, Choreografer: Hoyoung Im

Produktion: UmZikßi



Waldeinsamkeit

Tanzperformance


Holo sucht seinen Hut. Auf dem Weg begegnet er verschiedenen Facetten seiner Selbst: einem Elefanten, einer Katze, einem Dieb, einem Geliebten und einem Freund. Er beobachtet diese seine diversen Identitäten und lernt von ihnen zu lachen, zu weinen, zu denken und zu fühlen. Allerdings leidet er während seiner Suche unter dem äußeren Druck, den Erwartungen der Gesellschaft zu entsprechen und dem diesen widerstrebenden inneren Verlangen den eigenen Wunsch zu verfolgen. Inmitten dieser chaotischen Ereignisse kann sich Holo nicht mehr an den Grund seiner Reise, der Suche nach seinem Hut, erinnern. Aber seine farbenfrohen Identitäten drängen ihn seine Suche fortzusetzen, ein Sturm kommt auf und Holo bleibt allein mit seinen Sorgen.


Aseel Qupty

ist eine zeitgenössische Tänzerin aus Nazareth, Israel. Als Tänzerin und Choreografin entwickelte Qupty ihre eigene Bewegungsform, welche ihre femininen Qualitäten und ihre starke Körperlichkeit verbindet, eine Kombination aus Geschmeidigkeit und Kraft.

Giuliana Kolling

Guiliana Kolling

ist eine in Berlin lebende brasilianische Tänzerin und Performerin.
Guiliana tanzte für die „Harake Dance Company“, „Danceworks Berlin“ und performte des öfteren auf open Stages. Sie besuchte Workshops einer Vielzahl unterschiedlicher Choreografen und bildete sich eigenständig in diversen Tanz- und Bewegungsformen aus. Guiliana spezialisierte sich in ihrer Arbeit auf zeitgenössischen Tanz, Bodenarbeit, Akrobatik und Improvisation, Techniken, welche sie auch in Berlin unterrichtet.

Im Hoyoung
ist ein koreanischer Performer, Choreograf, Musiker und Videokünstler. Er studierte Film und Theater in Seoul und schloss erfolgreich mit dem Bachelor of Arts ab.
Hoyoung ist Mitglied der Theater Company „Elephant Manbo“ und künstlerischer Leiter der Projektgruppe „UmZikßi“. Seit 2017 lebt er in Berlin.
Hoyoung bezieht seine Inspiration aus der östlichen Philosophie, dem Taoismus und Buddhismus. Momentan bemüht er sich darum, sich mit Kunstformen anderer Genres als der klassischen performativen auseinander zu setzen. Hoyoung ist bestrebt durch die Verbindung analoger und digitaler Mittel in seiner künstlerischen Arbeit sowohl politische Fragen zu verhandeln, als auch neue, radikale  Formen performativer Kunst entwickeln.

Holo is looking for his hat. During his journey, he meets his various identities, as an Elephant, Cat, Thief, Lover and Friend. He observes and learns from them the way how he laughs, cries, thinks and feels. However, he struggles between his actual desire and pressure of society. In midst of chaos, he can´t remember anymore, the very reason to look for the hat. But his colorful identities keep pushing him to maintain his journey. Storm is coming and Holo is sitting on his worries.

Aseel Qupty

A contemporary dancer from Nazareth, Israel. As a dancer/choreographer Aseel created her own interpretation of movement from personal views, working with connection to her feminine quality and strong physicality, a combination of juiciness and strength.

Giuliana Kolling

Through her journey from Brazil to Germany, Giuliana has performed inumerous times, for Harake Dance Company, on Open Stages, for Danceworks Berlin and took workshops with the most diverse choreographers and different styles. Her strongest skills lay in Contemporary Dance, Floor-work, Acrobatics and Improvisation, which she also teaches in Berlin.

Im Hoyoung

Hoyoung is a Korean Performer, Choreographer, Musician and Videographer . He studied Cinema & Theatre, BA of Art in Seoul. He is a member of theatre company ‘Elephant Manbo’ and an art director of art project group, ‘UmZikßi’. Since 2017, he is living in Berlin.

Hoyoung gets inspirations from the eastern philosophies, Taoism and Buddhism. Recently he aims to collaborate with other various genre, rather than the traditional form of performing art. Hoyoung is striving to create the mixing analogue and digital with the sharp theatrical and political questions.