Tickets: 12 € / 8 € (erm.)
6 € (Kirchhoff - Absolventen)

Termine:

Donnerstag 10.06., um 20:00 Uhr
Freitag 11.06., um 20:00 Uhr
Samstag 12.06., um 20:00 Uhr

Web: fritz-kirchhoff-schule.de/die-schwebebuehne/

Darsteller*innen:
Katharina Dietze, Marlene Fahnster, Helena Sattler, Laura Luise Schreiber, Janik Marder

Inszenierung:
Klaus Hoser

Assistenz:
Sofia Letier



Schwebebühne

Schneeheide '44

von Edzard Schoppmann


Die Schwebebühne präsentiert im ACUD-Theater eine Theater-Performance über Erinnerung, Verdrängung und Widerstand gegen Nazis. „Schneeheide '44“ heißt das Stück, inszeniert von Klaus Hoser. Es handelt von Menschen und Ereignissen, die drohen in Vergessenheit zu geraten. „Schneeheide '44“ basiert auf wahren Geschehnissen kurz vor Ende des II. Weltkrieges. Vier französische Widerstands- kämpferinnen sind gefangen in einem Raum ohne Ausgang. Ein Tag im November 1944. Sie nähern sich an, lernen sich kennen, versuchen Ängste zu überwinden.

Ein packender und poetischer Theaterabend.

Absolventen*innen der Fritz-Kirchhoff-Schauspielschule „Der Kreis“: 

Katharina Dietze, Helena Sattler, Laura Luise Schreiber, Marlene Fahnster, Janik Marder