links: Poster
© rechts: Jana Rothe

links: Poster "CLOWN*ESSES", rechts: Clémence Caillouel

Tickets: 15,- / 10,- (erm.)

Kartenvorverkauf:

Freitag 12.07., um 20:00 Uhr  
Samstag 13.07., um 20:00 Uhr  

Kurzfilm:
22 Minuten

Performance von und mit:
Clémence Caillouel

Regie:
Gözde Atalay

Dauer:
60 Minuten

Alter:
ab 12 Jahren

Special Guest:
Lokke Wurm



CLOWN*ESSES / THE REQUIEM OF SOPHIE WITHMAN

Kurzfilm und Comedy-Performance


In dieser Doppelveranstaltung wird der Kurzfilm "CLOWN*ESSES" von Jana Rothe präsentiert, gefolgt von der Live-Aufführung von "THE REQUIEM OF SOPHIE WITHMAN" von Clémence Caillouel.

"CLOWN*ESSES" ist ein Kurzfilm, der das Leben feministischer Clowns erkundet. Mit Gözde Atalay, der Regisseurin von "The Requiem of Sophie Withman", sowie anderen weiblichen und nicht-binären Clowns, bietet er Einblicke in den künstlerischen Prozess dieser dunklen Comedy-Performance.

"CLOWN*ESSES" zeigt das Leben zeitgenössischer feministischer Clowns, die die Welt jenseits erlernter Strukturen auf den Kopf stellen. Die Clown*essen Gözde und Lokke emanzipieren sich von patriarchalen Strukturen und Darstellungen auf der Suche nach ihrer ganz eigenen Heimat. Zwischen Bühne und Alltag finden sie in der Transformation ihre Konstante und treten in einen Dialog mit sich selbst und der Welt. Eine unterschätzte Theaterkunst wird zur Nische des Feminismus. Eine Dokumentation zwischen Realität und Magie. (Dokumentarfilm) https://janarothe.com

„THE REQUIEM OF SOPHIE WITHMAN“ ist eine dunkle Comedy-Performance, die zeitgenössischen Clown und Theater vermischt. Eine burleske Komödie, nonverbal und partizipativ, lädt ein, über die Klischees großer Liebesmythen zu lachen.

Sophie Withman liebt Ruhm, Romantik und Geschichten, die tragisch enden. Enttäuscht von der Realität, kreiert sie ihre ganz eigene Tragödie und bringt sie Nacht für Nacht auf die Bühne. Beobachtet man ein Jazzkonzert, oder doch ein tobendes Melodrama? Seid gewarnt: Es endet in einem Blutbad! www.clemencecaillouel.com

THE REQUIEM OF SOPHIE WITHMAN from Clémence Caillouel on Vimeo.

Mit Special Guest Lokke Wurm, einer der Protagonist*innen von "Clown*esses".
Lokke wird als Host des Abends die Rolle der Perl Royale übernehmen und die ehrenvolle Aufgabe haben, das Publikum durch diesen besonderen Abend zu führen.

Es ist Zeit für Revolution, Cutierevolution! Lasst uns also den Stock aus unserem Allerwertesten ziehen und daraus eine neue Zivilisation aufbauen, die auf Liebe und Gleichheit basiert. Mit körperlich-visuellem Humor und mimischen Geschichten zelebrieren wir die Empowerung von Körper mit feministischen Inhalt.

Festivals: DOK LEIPZIG 2023, Flensburger Kurzfilmtage 2023, Ho Chi Minh City International Film Festival (HIFF), OPEN AIR | 36 Filmfest Dresden 2024, Circus Dance Festival 2024

Award: Flensburger Kurzfilmtage 2023, Preis in der Kategorie „Non-Fiktion“

Clemence Caillouel ist Schauspielerin und Clown. In ihren Arbeiten entwickelt sie ein Theater, das Bouffonerie, Clownerie und  experimentelles Theater miteinander verbindet.

Sowohl humorvoll als auch tragisch, sind ihre Arbeiten sensibel, persönlich und grenzen gleichzeitig oftmals ans Groteske. Caillouel lebt und arbeitet zwischen Barcelona, Berlin und der Normandie, Frankreich. Sie wurde am „Laboratorio Teatro“ in Barcelona und der Akademie der Künste in Minsk ausgebildet, erhielt Gesangsunterricht von Lise Huber, Lulu Berthon und Victor Turull und studierte Performance bei Abel Azcona. Außerdem nahm Caillouel an Clown und Bouffon Klassen von Eric Blouet, Cedric Paga, Gozde Atalay, Iván Prado, Joël Roth, Fanny Giraud und Pablo Ibarluzea teil.

2016 gründete sie die Company LA VOLADA,  um ihren Produktionen und der eigenen Theater-Form eine Plattform und einen Rahmen zu geben. Zu den Produktionen von LA VOLADA gehören Caillouels PAULINA, das beim Les Floréales Théâtrales Festival Paris, 2017 mit dem ersten Preis ausgezeichnet wurde, THE REQUIEM OF SOPHIE WITHMAN und LE CHEVREUIL ET DALIDA. Alle drei Produktionen wurden zu diversen Festivals eingeladen, unter anderem dem Avignon OFF Festival, Berlin Performing Art Festival, Festival du Curieux Printemps und dem ENLAIRE Festival.

Außerdem arbeitet sie gemeinsam mit dem Papillon Noir Théâtre (Caen - France) und Flight of the Escales Collective an dem Stück NO WAY OUT. Momentan tritt Caillouel mit der OfW Company, dem CircOliva collective und Laboratorio Teatro auf.


Lokke Wurm 1 Mal geboren, schon 1000 Tode gestorben.

Non Binary, Russland Deutsche*r mit migrations Geschichte, Physical Theatre Performer, Clown*in, Anarchist, professional Idiot.

A double feature event will showcase the short film "CLOWN*ESSES" by Jana Rothe, followed by the live performance of "THE REQUIEM OF SOPHIE WITHMAN" by Clémence Caillouel. "CLOWN*ESSES" is a short film exploring the lives of feminist clowns. Featuring Gözde Atalay, the director of "The Requiem of Sophie Withman," among other female and non-binary clowns, it provides insight into the artistic process of this dark comedy performance.


"CLOWN*ESSES" shows the lives of contemporary feminist clowns who turn the world upside down beyond learned structures. The clown*esses Gözde and Lokke emancipate themselves from patriarchal structures and representations in search of their very own homeland. Between the stage and everyday life, they find their constant in transformation and enter into a dialogue with themselves and the world. An underestimated theatrical art becomes a niche of feminism. A documentary between reality and magic. (documentary) https://janarothe.com

„THE REQUIEM OF SOPHIE WITHMAN“ is a dark comedy performance mixing contemporary clown and theater. It's a burlesque comedy, non-verbal and participative. The proposal of the show is to laugh about the schemes of the great myths of love.

Sophie Withman loves fame, romance and stories that end tragically. Reality is deceiving, so she wrote her very own tragedy, and night after night, she brings it to life on stage. You may think you are in for a jazz concert, but a raging melodrama is what it is. Consider yourself warned: it will end in a bloodbath! www.clemencecaillouel.com


THE REQUIEM OF SOPHIE WITHMAN from Clémence Caillouel on Vimeo.

Festivals: DOK LEIPZIG 2023, Flensburger Kurzfilmtage 2023, Ho Chi Minh City International Film Festival (HIFF), OPEN AIR | 36 Filmfest Dresden 2024, Circus Dance Festival 2024

Award: Flensburger Kurzfilmtage 2023, Preis in der Kategorie „Non-Fiktion“

THE REQUIEM OF SOPHIE WITHMAN THE REQUIEM OF SOPHIE WITHMAN CLOWN*ESSES CLOWN*ESSES